Vorlesungsskripte und Mitschnitte

Projektseminar Game Design 1 für den Master Computerspielwissenschaften

Das SCRUM-Coaching wendet sich an studentische Projekte die im Rahmen einer angestrebten Unternehmensgründung an der Entwicklung und Evaluation eines funktionalen Prototyps arbeiten wollen. Durch wöchentliche Treffen des Projektteams und den Einsatz von Scrum, einem Framework für die agile Entwicklung digitaler Artefakte sollen die Projektteams bei Erreichen ihrer selbstgesteckten Ziele unterstützt und im Umgang mit agilen Vorgehensweisen trainiert werden. Zielstellung der vier durchgeführten Scrum-Sprints ist die Entwicklung eines präsentationsfähigen und testbaren Funktionsprototyps.


Die Lehrveranstaltung Praktiken des Dokumentarischen bietet eine Einführung in Theorien und Geschichte des dokumentarischen Films bin hin zu seinen jüngsten 'Spielformen' im Digitalen – insbesondere in Form von web-documentaries, database documentaries und anderen interaktiven Formaten und Konfigurationen.

Nachdem wir uns im ersten Teil der Veranstaltung damit beschäftigen, was 'das Dokumentarische' ausmacht – und dies auch über den klassischen Dokumentarfilm und Fernsehdokumentationen hinaus – beschäftigen wir uns im zweiten Block mit methodischen Fragen, der wissenschaftlichen Analyse dokumentarischer Praktiken und historischen Entwicklungen. Alle theoretischen Überlegungen werden von konkreten Fallbeispielen begleitet, und es entsteht die Möglichkeit, im Rahmen des Seminars selbst ein Konzept für ein dokumentarisches Projekt zu entwerfen. 

Der Kurs ist als Blockveranstaltung im Blended-Learning-Verfahren konzipiert, d.h. dass nach einer Kick-Off Veranstaltung ein Großteil des Stoffs in der Selbstlernphasen online durch multimediale Lehr- und Lernmaterialien mit u.a. Lehrvideos, Leit- und Testfragen stattfindet. In den Präsenzveranstaltungen (zwei Blockterminen) werden wir zum einen Inhalte vertiefend diskutieren; zudem haben Sie die Möglichkeit, eigene Projektideen vorzustellen, diese theoretisch zu rahmen und dazu Feedback von Ihren Mitstudierenden zu erhalten.

Lern- und Qualifikationsziele

Am Ende des Seminars

  • haben Sie einen Überblick über historische und aktuelle Tendenzen und das weite Spektrum im Bereich des Dokumentarischen
  • können diese aus einer medienwissenschaftlich theoretisch fundierten Perspektive kritisch einordnen und diskutieren
  • können aktuelle Tendenzen kritisch einordnen hinsichtlich
  • ihrer medienkulturellen historischen Genese
  • ihrer produktions- und rezeptions-ästhetische Dimensionen
  • ethischen Fragestellungen mit Blick auf verschiedene Formen der Partizipation
  • ökonomische Fragestellungen
  • haben Sie einen Überblick über methodologische Herangehensweisen dokumentarische Praktiken

 

Zudem haben Sie die Möglichkeit

  • im Rahmen des Online-Kurses im Selbststudium Inhalte eigenständig zu erarbeiten und bei Interesse zu vertiefen
  • grundlegende digital gestützte Methoden der Moderation und Interaktion zu erprobt (z.B. Erstellen von Wikis, Projektplanung über documentary sharing, digitales concept mapping, Einsatz von Team-Meeting Software, digitalen Ressourcen zur Planung des eigenen Forschungsprojektes)
  • in einer Art Planspiel eigene Projektideen zu präsentieren und zu diskutieren