Der Vortrag stellt Studierenden der Sprach- und Literaturwissenschaftlichen sowie der Kulturwissenschaftlichen Fakultät konkrete Möglichkeiten und Unterstützungsangebote vor,
  • bereits während des Studiums an der eigenen Berufsvision zu arbeiten und gleichzeitig den Realitätsabgleich zu suchen;
  • sich bereits während des Studiums aktiv in Richtung möglicher Berufsfelder zu entwickeln und zu engagieren;
  • und im fortgeschrittenen Studienverlauf sich in der Endphase aktiv den Kontakt zu potentiellen Arbeitgebern bzw. Mentoren für den Schritt in eine selbständige Tätigkeit zu suchen.