Inhalt:

In dieser Veranstaltung wird die Lehrforschung in Benin und Ghana inhaltlich vorbereitet. Jede*r Studierende erarbeitet ein eigenes Forschungsthema, zu dem ein Exposé ebenso verfasst wird wie eine Bibliographie und ein ausgewiesener methodischer Zugang. Daneben werden wir uns gemeinsam um die praktische Vorbereitung des Aufenthaltes in Westafrika kümmern.
Die Teilnahme ist für MA KuG und MA KuS-Studierende, die im Sommer 2018 auf Forschung fahren, obligatorisch. Ein Teil des Seminars findet als Block im Juni in Wallenfels statt und ist für die Teilnehmer*innen der Lehrforschung ebenfalls obligatorisch.

Dozentin:

Erdmute Alber

Inhalt:

Dieses Seminar versteht sich als Einführung in die ethnologische Beschäftigung mit Sexualität. Als ein über Jahrzehnte hinweg vernachlässigter Teilbereich des Faches erlebt die Anthropologie der Sexualität in den letzten Jahren einen regelrechten Boom. Der Schwerpunkt liegt deshalb auf neueren ethnographischen Arbeiten zu Themenfeldern wie Sexualität und Geschlecht, Gleichgeschlechtlichkeit, Körper, Moral und Religion, sowie sexueller Arbeit und Care. Ausgehend von der gegenwärtigen Debatte über Sexuelle Belästigung und Gewalt an Frauen beschäftigen wir uns mit ethnologischen Arbeiten zum Thema und blicken auf Aktivist*innen und Lösungsansätze in Ägypten.

Von den Teilnehmer*innen wird die Bereitschaft zur Lektüre und Diskussion vorwiegend englischsprachiger Literatur und eine aktive Mitarbeit erwartet.

Dozentinnen:

Erdmute Alber, Claudia Liebelt

Inhalt:

Diese Veranstaltung bietet eine Einführung in religionsethnologische Grundbegriffe und die Geschichte der ethnologischen Beschäftigung mit diesem Teilbereich. Anhand von ethnographischen Filmbeispielen und begleitenden Texten diskutieren wir Themenfelder wie Magie und Hexerei, Besessenheit und Heilung, Pilgerfahrt, neue religiöse Bewegungen, Übergangsrituale  und Religion im Kontext von Migration. Wir diskutieren Thesen zum Zusammenhang von Religion und Säkularismus, sowie der politischen und sozialen Ordnung. Dabei wird es um verschiedene ethnologische Zugänge zu religiösen Glaubensvorstellungen und Phänomenen gehen, wie auch um die Frage, wie wir diese methodisch erfassen und darstellen können.

Dozentin:

Claudia Liebelt