Die Grundlagenveranstaltung „Digitalisierung und technologiegestützte Versorgung (eHealth)" gibt einen Überblick über die bestehenden und künftig denkbaren Aspekte, die sich aus der Verbindung von „moderner Kommunikation" und „Gesundheit" ergeben.

Die Veranstaltung ordnet den Begriff eHealth sowie dessen Facetten ein und diskutiert gesellschaftliche Aspekte und Konsequenzen, die sich durch die Verbreitung der Informations- und Kommunikationstechnologien für die gesundheitsassoziierten Stakeholdergruppen ergeben.

Lerninhalte:

- Einleitung, Definitionen, aktuelle Projekte
- E-Gesundheitskarte, E-Fallakte & E-Patientenakte
- Telemedizin, Teleservices & Medizin online
- Telematik-Standards im Gesundheitswesen
- Informationsmanagementsysteme, E-Publishing
- Evaluation und Qualitätssicherung von E-Health Projekten
- Herausforderungen bei der Implementierung von E-Health Lösungen


Der Kurs beruht auf einer Analyse des Gesundheitsverständnisses und einer damit verbundenen Definition des Gesundheitsbegriffes. Die sogenannten Basiswissenschaften von Public Health werden dargestellt und an Beispielen veranschaulicht. Dabei werden die demographische Entwicklung in Industrieländern und sich daraus ergebende Konsequenzen für das Gesundheitswesen ebenso behandelt wie die den Gesundheitszustand von Bevölkerungsgruppen bestimmenden Determinanten und epidemiologischen Grundlagen.