Games und Gender

Wissen ist eine Grundkategorie der Erziehungswissenschaft, und unsere Gesellschaft beschreibt sich selbst gerne als Wissensgesellschaft. Aber was ist eigentlich Wissen, und wie wird es hergestellt? Wer oder was legitimiert es? Und wann ist etwas Nichtwissen? Im Seminar werden Herstellungspraxen von Wissen analysiert und unterschiedliche Perspektiven auf Prozesse der Wissensaneignung betrachtet. Dabei werden Differenzen von Wissenskulturen und Wissensaneignungen erörtert. Beobachtet man Wissenskulturen, stellt sich dann auch die Frage nach Universalität von Wissen – kann es sie geben, oder wo wären ihre Grenzen?

Master Seminar Spiel und Informatik II für das zweite Semester im Studiengang Computerspielwissenschaften.

In this course you will conduct experiments to measure soil physical properties (water retention, hydraulic conductivity, soil texture, contact angle) and you will use numerical methods to interpret the experimental results.

You will work in small groups and at the end you will present and discuss your results in a seminar.


Intersektionalität benennt die Verschränkung von unterschiedlichsten Kriterien sozialer Ungleichheit, die in der Regel die Grundlage für Mechanismen der Exklusion und Integration, Privilegierung und Diskriminierung bilden. Klassische Differenzkategorien sind „Klasse“, „Rasse“ und „Geschlecht“. Die Übertragung und Anwendung der Intersektionalitätsanalyse auf frühere Epochen, wie das Mittelalter, stellt eine besondere Herausforderung dar; vor allem deshalb, weil die Tragfähigkeit der Differenzkategorien überhaupt erst noch überprüft werden muss. Wir erhoffen uns als Ergebnis der gemeinsamen Lektüre und Analyse von mittelalterlichen Texten, neue Verständnismöglichkeiten nicht nur für die Repräsentation und Verhandlung sozialer Un/Gleichheit im Mittelalter zu erschließen.

Das Seminar steht allen Studierenden historischer und literaturwissenschaftlicher Fächer offen – Kenntnisse des Lateinischen und älterer Sprachstufen des Deutschen sind hilfreich, aber keine Voraussetzung.

Das Medienlabor bietet ab dem Sommersemester kurze Praxiskurse im Bereich AV-Produktion an.