Die Idee des Nationalparks stammt aus den USA des 19 Jahrhunderts. Sie hat sich weltweit als ein Konzept zum Schutz der Natur durchgesetzt. Welche Idee standen am Anfang? Was waren die Motive und Konzepte der Protagonisten? Heute verwenden Nationalparks in der Außendarstellung Begriffe aus dem Bedeutungsfeld von Religionen. Zeichnet sich in dieser Form des Umgangs mit Natur eine neue/alte Form der Religion ab?

Mit diesen Fragen wollen wir uns vom Freitag, den 27.5. bis Sonntag, den 29.5. aus der Sicht der Naturwissenschaften und der Religionswissenschaft befassen.

Abfahrt am Freitag (27.5.) 14:00 von der Bushaltestelle Mensa mit dem Unibus. Wer im Bus mitfahren möchte, bitte per e-mail bei Frau Vogler bis Montag, den 16.7. anmelden: ingeborg.vogler@uni-bayreuth.de

Wir werden am frühen Sonntagnachmittag (29.5.) zurück in Bayreuth sein.

Für unsere Verpflegung in Wallenfels sorgen wir selbst.
Themen Nationalparks und Literatur_2015.pdfThemen Nationalparks und Literatur_2015.pdf