„Von Transsilvanien in die Walachei ― oder eine Reise durch das Land der Vampire

Ulrich Hambach & Klaus-Martin Moldenhauer

Transsilvanien und die Walachei erwecken bei den meisten von uns Assoziationen mit DRACULA; einer Romanfigur nach Bram Stoker (1897), die auf dem walachischen Fürsten Vlad Țepeș (1431–1476) fußt. Trans­silvanien und die Walachei sind historische Landschaften im heutigen EU-Mitgliedsstaat Rumänien, die über Jahrhunderte ihre eigene und z. T. gegenläufige Entwicklung genom­men haben. Ihr Naturraum ist aus mitteleuropäischer Sicht zum einen vertraut und zum anderen durch seine Extreme fremd und erinnert vor allem im Osten der Walachei eher an Zentralasien als an Europa. Klima, Vegetation, Landschaft und geologische Ent­wicklung sind vielfältig und weisen auf kleinem Raum Gradienten und Dynamiken auf, die uns aus Mitteleuropa fremd und sonst nur auf kontinentalem Maßstab zu finden sind.

Themen:

  • Physische Geographie, Klima- und Landschaft(s)-geschichte
  • (Jüngere) Geschichte eines weitgehend unbekannten Raumes
  • Minderheiten in einem Vielvölkerstaat

Bei den Themen handelt es sich um Oberthemen. Die Studierenden sollen und können sich mit ihren unterschiedlichen Interessen einbringen und die Exkursion mitgestalten.

Exkursionsgebiet: Transsilvanisches Becken, Apuseni Gebirge, Karpaten, Walachische Ebene, unteres Donautal

Weitere Informationen im Anhang!

Große_Geländeübg_Transsilvanien_Aushang_Elearning.pdfGroße_Geländeübg_Transsilvanien_Aushang_Elearning.pdfGroße_Geländeübg_Transsilvanien_Walachei_elearning.pdfGroße_Geländeübg_Transsilvanien_Walachei_elearning.pdf