Ziel dieser Veranstaltung ist es, die Grundlagen der Gesundheitspolitik im Hinblick auf Landes-, Bundes- und Europapolitik systematisch aufzuarbeiten. Priorität haben in der Veranstaltung deshalb Struktur, Prozesse und Akteure/Stakeholder, die für die Gesundheitspolitik in Deutschland relevant sind. An aktuellen Fallbeispielen, wie der politischen Diskussion der Zukunft der privaten Krankenvollversicherung werden entsprechende Inhalte in den Übungen diskutiert und vertieft.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, den Studierenden die Besonderheiten von Entscheidungsprozessen zu vermitteln, beteiligte Stakeholder (Anspruchsgruppen) vorzustellen sowie wissenschaftliche Zugänge aufzuzeigen, die zur Beschreibung, Analyse und Modellierung eingesetzt werden können. Die Schnittstellen dieses Querschnittsthemas werden im breiten Spektrum von den Grundlagen des Arzt-Patient-Verhältnisses bis hin zur Bedeutung von Leitlinien aufgearbeitet.

Ziel dieser Veranstaltung ist die Vertiefung des Bereichs der Pharmakoökonomie. Hierfür findet eine Betrachtung des Marktes für pharmazeutische Produkte sowie der internationalen Regularien statt. Dabei kommen Fallstudien zum Einsatz, um die Studierenden in die Lage zu versetzen, geeignete wissenschaftliche Evaluationsmethoden auszu­wählen und einzusetzen.