Planungsgruppe für Symposium

Zum Seminar gehören zwei obligatorische Exkursionen: zur Frankfurter Buchmesse in der Zeit vom 9.-13. Oktober und voraussichtlich ein Verlagsbesuch während des Semesters nach Absprache. 

Zur Frankfurter Buchmesse Anfang Oktober rücken Bücher und Literatur für eine knappe Woche aus den Winkeln des Feuilletons in die Schlagzeilen von Fernsehen, Rundfunk und Zeitungen. Für die Verlage bedeutet die geballte öffentliche Aufmerksamkeit die Chance, ihre Autoren einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und damit zugleich ihr unverwechselbares Verlagsprofil zu stärken. Insbesondere die großen Literaturverlage schicken dabei bevorzugt ihre künstlerischen Schwergewichte ins Rennen.

Im Seminar setzen wir uns anhand der literarischen Neuerscheinungen zweier großer Publikumsverlage mit der Neuesten Literatur auseinander. Ausgehend von den Texten sollen ferner Verlagsprofile und Sparten innerhalb der Verlage erschlossen und im Gespräch mit Vertretern auf der Buchmesse bzw. Referenten im Seminar besprochen werden.

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Lektüre der ausgewählten Texte.

Leistungen: Referat, Hausarbeit

 

In this seminar, students will be introduced to the main premises of gender and media
studies, respectively. Focusing on gender as an interdependent category, we will look at the
various representations of gender in different contemporary media: film, TV, advertisements,
and music videos. During the first weeks of the course, students will be given the opportunity
to choose their own primary texts, which they will present throughout the semester, using
multiple tools of analysis from media and gender studies. In the seminar, we will focus and
attempt to answer and problematize various questions: How do the media influence the ways
we perceive gender? How do the media shape and re/produce or de/construct gender as a
category? To what extent do media representations of gender depend on and utilize
intersectionality with other categories of analysis, such as “race,” class, nationality, sexuality,
age, and ability?